Ökologisches Bauen

Ein Beispiel für ökologisches Bauen ist das sogenannte „Sonnenhaus“ in Starnberg: Beim Neubau fiel die Wahl auf nachhaltige Baustoffe aus Holz, Lehm und Naturdämmstoffen. Durch die aktive Vermeidung baubiologisch bedenklicher oder toxischer Stoffe kann eine gesundheitliche Gefährdung ausgeschlossen werden. Seinen Namen verdankt das Sonnenhaus der regenerativen Energieversorgung in Form von Photovoltaik und Solar. Durch aktive Informationsverbreitung haben Kommunen die Möglichkeit, ökologische Bauweisen zu fördern und interessierte Bürger*innen zu informieren.

Weitere Informationen und Beispiele:

Ökologisches Bauen mit Holz

Onlineportal Ökologisch bauen