Fachkonferenz "Kommunale Starkregenvorsorge in Niedersachsen"

20. Januar 2021 NUR Online via Livestream

Der Klimawandel stellt uns schon heute vor große Herausforderungen. Zukunftsprognosen für Niedersachsen gehen bis zum Ende des Jahrhunderts von einer Zunahme der Starkregenereignisse aus. Wie verwundbar sind Städte und Gemeinden in Niedersachsen, wenn große Niederschlagsmengen in sehr kurzer Zeit fallen, die das Fassungs- und Ableitungsvermögen sachgerecht dimensionierter Entwässerungssysteme erheblich übersteigen? Keiner kann in die Zukunft schauen, aber jeder trägt immer und überall das grundsätzliche Risiko von einem Extremereignis getroffen zu werden. Ein kommunales Starkregenrisikomanagement hat das Ziel, sich der Gefahr und des Schadenpotenzials durch ein Starkregenereignis bewusst zu werden. Entsprechende Vorbereitungen und vorsorgende Maßnahmen sind zu treffen, um Starkregenereignisse besser bewältigen zu können und damit mögliche Schäden zu reduzieren. Oder einfacher gesagt, es geht darum „aus Schäden klug zu werden, bevor sie überhaupt entstehen“.
Aufgrund der hohen Bedeutung dieses aktuellen Themas für alle Städte und Gemeinden freuen wir uns, dass wir in 2020 das Pilotprojekt „Kommunale Starkregenvorsorge in Niedersachsen“ mit finanzieller Unterstützung des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz beginnen konnten. Dieses nehmen wir zum Anlass und laden Sie gemeinsam mit dem Umweltministerium herzlich zur Fachkonferenz „Kommunale Starkregenvorsorge in Niedersachsen“ am 20.01.2021 ein. Es handelt sich nun dabei um eine Online-Veranstaltung via Microsoft Teams. Mit dieser Veranstaltung möchten wir Sie über Grundlagen, Konzepte und konkrete Vorgehensweisen zur kommunalen Starkregenvorsorge informieren, Ihnen die Inhalte des Pilotprojektes „Kommunale Starkregenvorsorge in Niedersachsen“ vorstellen und soweit derzeit möglich zum Austausch einladen. Wir würden uns freuen, Sie am 20.01.2021 online zugeschaltet begrüßen zu dürfen.

Programm

Den Tagesablauf können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.

Anmeldung und Teilnahmegebühr

Die Veranstaltung ist für UAN-Mitglieder kostenfrei, ansonsten beträgt der Teilnehmerpreis 60 Euro. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung. Bitte zahlen Sie die Teilnahmegebühr erst nach Erhalt unserer Rechnung.

Online-Teilnahme

Wir werden Sie rechtzeitig über die Zugangsvoraussetzungen informieren und zwei Tage vor der Veranstaltung einen Zugangslink übersenden.

Veranstaltungsort

online via Microsoft Teams

Eine Anleitung sowie einen Link zur Probe-Veranstaltung am 18.01.2021 finden Sie zum Download bereitstehend rechts im Bereich "Dokumente".