Größere und kleinere Bäche und selbst die unzähligen kleinen Gräben in unserer Landschaft haben vielfältige Funktionen. Sie sind nicht nur wichtig für eine ausreichende Entwässerung und für den notwendigen Hochwasserschutz, sondern auch ein wichtiger Bestandteil unserer Umwelt und des Landschaftsbildes. Sie sind Wanderroute für zahlreiche Fischarten und vernetzen den Bach vor unserer Haustür mit den großen Flüssen und letztlich dem Meer. Diese Vielfalt des Lebensraumes Fließgewässer gilt es zu schützen und zu entwickeln.

„Bach im Fluss – der Niedersächsische Gewässerwettbewerb 2020“ zeichnet dieses Jahr zum sechsten Mal die vielen kleinen und großen Maßnahmen, die hauptamtlich oder ehrenamtlich an unseren Gewässern in Niedersachsen umgesetzt worden sind aus und rückt sie ins Licht der Öffentlichkeit, um mit guten Beispielen zur Nachahmung anzuregen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wettbewerbsablauf

Einsendeschluss war der 15. April 2020 und wir danken allen für Ihre Teilnahme! Von der 7-köpfigen landesweiten Expertenjury wurden 11 eingereichte Projekte zur Bereisung nominiert. Die Bereisung findet vom 14. bis 16. September 2020 statt. Auf Grundlage der Vor-Ort-Besichtigung wird dann über die Preisvergabe des Wettbewerbs entschieden. Hauptpreis ist die Niedersächsische Bachperle (jeweils in der Kategorie Haupt- und Ehrenamt) und auch dieses Jahr wird wieder ein Sonderpreis der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung vergeben. Die Preisverleihung findet voraussichtlich im November diesen Jahres statt.

Ausgewählte Beiträge werden zudem in der Broschüre zum Wettbewerb veröffentlicht, die Anfang 2021 herausgegeben wird.

Broschüren des Wettbewerbs

Von guten Projekten lernen, sich inspirieren lassen oder einfach nur Ansprechpartner zu finden - diese Möglichkeiten bieten Ihnen die folgenden Broschüren des Wettbewerbs.